(Bonn, 16.12.2016) Anlässlich mehrerer Sitzungen des Global Christian Forum und der Secretaries for Christian World Communions in Rom haben der Botschafter der Weltweiten Evangelischen Allianz beim Vatikan, Prof. Dr. Thomas K. Johnson (Prag/Rom), und der stellvertretende Generalsekretär der WEA, Thomas Schirrmacher (Bonn), der Deutschen Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Annette Schawan, ihre Aufwartung gemacht.

Schawan informierte sich über den Stand der ökumenischen Beziehungen weltweit und legte ihrerseits Themen vor, die ihrer Erfahrung seit Amtsantritt nach dringend der Aufarbeitung bedürften.

Die Gesprächspartner kamen zu der gemeinsamen Einschätzung, dass derzeit die ökumenischen Beziehungen weltweit große Fortschritte in dogmatischen Fragen machen, diese aber im gleichen Maße durch das Auseinanderdriften in ethischen Fragen zunichtegemacht würden, nur dass die Trennlinien in ethischen Fragen oft nicht zwischen Kirchen, sondern innerhalb der Kirchen verlaufen.

Botschafterin Schawan ist im soeben erscheinenden Jahrbuch für Religionsfreiheit, das unter anderem von Thomas Schirrmacher herausgegeben wird, mit einem Beitrag vertreten.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.