Einer der 2007 in Malatya in der Türkei ermordeten Christen war ein Student des Martin Bucer Seminars. Jetzt trifft es wieder einen unserer Studenten, wie folgende Meldung zeigt. Danke auch der türkischen Polizei!

Türkei: Attentat auf Pastor verhindert: Emre Karaali sollte während einer evangelistischen Woche ermordet werden

Izmit (idea) – In der Türkei hat die Polizei einen Mordanschlag auf einen evangelischen Pastor vereitelt. Die Pläne richteten sich gegen den 33-jährigen Emre Karaali. Der ehemalige Moslem leitet seit vier Jahren die Protestantische Kirche von Izmit, etwa 160 Kilometer östlich von Istanbul. Nach Angaben des Informationsdienstes Assist (Lake Forest/US-Bundesstaat Kalifornien) hat die Polizei am 15. Januar 14 Personen festgenommen. Ihre Pläne hätten vorgesehen, Karaali Mitte Januar während einer evangelistischen Woche umzubringen. Zwei Festgenommene seien seit einem Jahr Mitglieder der Gemeinde gewesen; einer habe sich im Juli taufen lassen. Auch die anderen Verdächtigen, darunter drei Frauen, hätten gelegentlich Gemeindeveranstaltungen besucht. Die Anti-Terror-Polizei sei ihnen auf die Schliche gekommen, als sie Telefongespräche überwachte. Bei einer Durchsuchung der Wohnung der Verdächtigen fand die Polizei zahlreiche Informationen über Karaali, Kopien persönlicher Dokumente und Landkarten sowie zwei Gewehre. Einzelheiten teilte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen nicht mit.

Wie Karaali dem Informationsdienst berichtete, habe er von den Plänen am 16. Januar aus der Zeitung erfahren. Bereits im vergangenen Jahr habe er zwei telefonische Morddrohungen erhalten. Polizeischutz habe er aber abgelehnt. Er vertraue Gott, dass er ihn beschütze, so Karaalis Begründung. Seine Frau und zwei kleine Kinder habe er in einer sichereren Wohnung untergebracht. Karaalis Vorgänger, der deutsche Pastor Wolfgang Häde, bekam 2007 ein Jahr lang Polizeischutz. Einer der Mörder von drei Christen 2007 in Malatya hatte erklärt, auch Häde – Schwager eines der Opfer – solle umgebracht werden. Izmit ist das Zentrum einer Industrieregion mit rund einer Million Einwohnern. Die vor 13 Jahren gegründete Protestantische Kirche hat rund 20 Mitglieder, von denen die meisten früher Muslime waren. Über 95 Prozent der 72 Millionen Einwohner der Türkei sind Muslime. Von den rund 120.000 Christen gehören etwa 4.000 zu evangelikalen Gemeinden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.