Die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) gibt die Ernennung von zwei herausragenden Führungskräften für die Leitung der Abteilungen Globale Theologie und Globale Anwaltschaft bekannt. Dr. Theresa Lua wurde zur neuen Direktorin der Abteilung Globale Theologie ernannt und Dr. Janet Epp Buckingham wird die Leitung der neu gegründeten Abteilung Globale Anwaltschaft übernehmen.

„Ich freue mich sehr, Theresa und Janet in der WEA willkommen zu heißen. Beide bringen eine Fülle von Erfahrungen mit und werden zu mehr Stärke, Vielfalt und Kompetenz in der Führung unserer globalen Organisation beitragen“, sagte Bischof Efraim Tendero, Generalsekretär und CEO der WEA.

Mit Blick auf die umbenannte Abteilung für Globale Theologie betonte Bischof Tendero:

„Als Evangelikale sind die Bibel und Theologie von zentraler Bedeutung für alles, was wir tun. Und mit Theresa wird die Abteilung von jemandem geleitet, deren Leben von tiefem theologischem Verständnis geprägt ist, gepaart mit dem Wunsch, unseren Glauben und unsere Überzeugung praktisch im Alltag anzuwenden.“

Dr. Theresa Lua von den Philippinen ist seit 2016 Generalsekretärin der Asia Theological Association (ATA), dem größten Netzwerk theologischer Schulen in der evangelikalen Welt, mit mehr als 360 Mitgliedseinrichtungen aus 33 Ländern in Asien und darüber hinaus. Zuvor war sie an der Asia Graduate School of Theology und der Alliance Graduate School tätig und arbeitet weiterhin in der philippinischen Kommission für Hochschulbildung als Mitglied des Fachausschusses für christliche Ausbildung. Sie ist auch im Vorstand des International Council for Evangelical Theological Education und von Re-forma, einer von der WEA unterstützten Initiative zur Zertifizierung von informellen und nicht-formalen Ausbildungsprogrammen für Pastoren weltweit. Dr. Lua tritt die Nachfolge von Bischof Dr. Thomas Schirrmacher an, der bei der Übergabezeremonie am kommenden Samstag als neuer Generalsekretär und CEO der WEA eingeführt wird.

„Ich betrachte es als ein großes Privileg, zur Direktorin der Abteilung Globale Theologie der WEA ernannt zu werden. Ich habe diese Rolle mit der vollen Unterstützung des ATA-Vorstandes angenommen, da ich weiß, dass ATA und WEA Partner im Dienst am weltweiten Leib Christi sein werden“, sagte Dr. Lua anlässlich ihrer Ernennung und fügte hinzu:

„Ich stelle mir eine Abteilung für Globale Theologie vor, die eine größere regionale und internationale Zusammenarbeit bei der Bewältigung der theologischen Anliegen der heutigen Kirche und bei der Deckung des Bedarfs an angemessen ausgebildeten Pastoren und Mitarbeitern ermöglicht. Wir werden daran arbeiten, alle verfügbaren Instrumente und Wege der theologischen Ausbildung durch die verschiedenen Ausbildungsnetzwerke in der WEA zu nutzen und zu verstärken.“

Die zweite Ernennung betrifft die neu geschaffene Abteilung für Globale Anwaltschaft.

„Seit ihrer Gründung im Jahr 1846 hat sich die WEA um die Menschenrechte im Allgemeinen und die Religionsfreiheit im Besonderen bemüht. In den letzten Jahren hat unser Engagement bei den Vereinten Nationen in Bonn, Genf und New York an Dynamik zugenommen, so dass wir diese Bemühungen unter dem neuen Banner der Globalen Anwaltschaft bündeln wollen“, erklärte Bischof Tendero.

„Wir haben das Privileg, mit Janet eine Führungspersönlichkeit gefunden zu haben, die sich seit Jahrzehnten sowohl in der akademischen Forschung als auch im Einsatz für die Religionsfreiheit für alle engagiert. Die Solidarität mit denjenigen, die wegen ihres Glaubens diskriminiert oder verfolgt werden, ist Bestandteil dessen, was wir als weltweite Familie der Gläubigen sind.“

Dr. Janet Epp Buckingham aus Kanada ist Professorin an der Trinity Western University (TWU) und seit 2006 Direktorin des Laurentian Leadership Centre in Ottawa. Sie forscht und publiziert zum Thema Religionsfreiheit in Kanada und international. Bevor sie zur TWU kam, war sie bei der Evangelical Fellowship of Canada, der nationalen Mitgliedsorganisation der WEA, als allgemeine Rechtsberaterin und später als Direktorin für Recht und öffentliche Angelegenheiten tätig. Seit 2019 ist sie Chefredakteurin des Internationalen Journals für Religionsfreiheit, das vom Internationalen Institut für Religionsfreiheit (IIRF) der WEA herausgegeben wird, und wurde kürzlich zur Leiterin des neu eingerichteten Büros des IIRF in Vancouver ernannt. Dr. Buckingham wird ihre neue Aufgabe offiziell Anfang Juli antreten.

„Ich freue mich sehr, bei der WEA als Direktorin für Globale Anwaltschaft tätig zu sein. Die WEA-Büros bei den Vereinten Nationen in Genf und New York bieten unglaubliche Möglichkeiten, das wichtige Thema der Religionsfreiheit auf internationaler Ebene hervorzuheben“, sagte Dr. Buckingham und fügte hinzu: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen sowie mit der Religious Liberty Commission und dem Internationalen Institut für Religionsfreiheit, um den Beitrag der WEA zum Schutz der Religionsfreiheit auf der ganzen Welt zu stärken.“

PDF-Download
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.