Thomas Josiger schrieb in einem Presseartikel folgendes über meine Vorträge auf der ‚Synode‘ des Mühlheimer Verbandes:

Der Mülheimer Verband setzt eine Anlaufstelle für Internetpornografie-gefährdete Pastoren ein

Die Bundesleitung des Mülheimer Verbandes Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden (MV) beschloß auf ihrer Delegiertentagung im April in Mühlheim, seelsorgerliche Begleitung für Pastoren, die von Internetpornografie abhängig sind, anzubieten. Sie griff damit einen Vorschlag von Professor Thomas Schirrmacher (Bonn) auf, der Hauptreferent auf der Synode war. Der Theologe sagte unter Berufung auf Untersuchungen der amerikanischen Zeitschrift „Christianity today“ (Christsein heute) und eigener Erfahrungen, dass man davon ausgehen müsse, dass es auch unter vollzeitlichen Mitarbeitern in evangelikalen Werken und Gemeinden viele von Internetpornografie abhängige gebe. „Das Problem ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet und macht deswegen auch nicht vor Pastorenfamilien halt“, so der Ethiker. Das sei zwar tragisch, jedoch nicht hoffnungslos. Denn durch offene Aussprache und kompetente seelsorgerliche Begleitung sei schon vielen geholfen worden. Schirrmacher betonte, dass darum jede Kirche eine Anlaufstelle für Pastoren und Mitarbeiter für diese Problematik brauche. Dort müsse man sich offen aussprechen und einen Therapieweg finden können, ohne sofortige Maßnahmen seiner Kirchenleitung befürchten zu müssen. „In der eigenen Gemeinde findet man nur sehr schlecht einen Ansprechpartner, aber auch die Vorgesetzten sind meist wenig zum Gespräch geeignet und oft auch mit der Thematik überfordert.“ Ideal als Gesprächspartner seinen pensionierte Leiter der Kirche, die über viel Erfahrung verfügten, aber nicht mehr zu Disziplinarmassnahmen verpflichtet bzw. berechtigt seien.

Schirrmacher hat zusammen mit Christa Meves das Buch ‚Ausverkaufte Würde‘ verfasst, dass aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen das typische Suchtverhalten Pronografieabhängiger beschreibt. Eine umfangreichere Neufassung soll aufgrund eines längeren Forschungsprojekts von Schirrmacher in drei bis vier Jahren erscheinen.

Zu meinen Vorträgen zu ‚Grundlinien ethischer Entscheidungen für Mitarbeiter‘ und ‚Die drei Seiten von Ethik und Seelsorge‘ siehe das Sonderheft des Mühlheimer Verbandes: Download hier.

Weitere Informationen:

 

2 Kommentare