Thomas und Christine Schirrmacher haben als Repräsentanten des Departments für theologische Fragen der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) die beiden wichtigsten evangelikalen theologischen Ausbildungsstätten in Australien besucht, das anglikanische Moore Theological College und das baptistische Morling College, die beide mit der Universität von Sydney zusammenarbeiten.

Gastvorlesung von Christine Schirrmacher im Morling College in Sydney © BQ/Thomas Schirrmacher

Gastvorlesung von Christine Schirrmacher im Morling College in Sydney © BQ/Thomas Schirrmacher

Neben Gastvorlesungen und Gesprächen mit Fakultätsmitgliedern standen Gespräche mit den beiden Rektoren („Principals“) Dr. Mark D. Thompson und Dr. Ross Clifford im Mittelpunkt. Sie führten die Gäste auch durch die Erweiterungsbauten der beiden Colleges.

„Man kann sich kaum einen größeren Unterschied zwischen zwei Ausbildungsstätten vorstellen, als diese beiden evangelikalen Flaggschiffe“,

sagte Thomas Schirrmacher anschließend. Diese Spannbreite sei typisch evangelikal.

Moore“ repräsentiere die klassische theologische Ausbildung in alten historischen Gemäuern. Studenten und Dozenten leben zusammen auf dem Campus, biblische und dogmatische Fächer stehen im Mittelpunkt. Die meisten Absolventen werden anglikanische Pfarrer oder Missionare.

Ganz anders „Morling“: Die Ausbildung findet in modernen Gebäuden statt, nimmt jede moderne Entwicklung wie webbasierten Unterricht auf, kombiniert die Theologie mit den verschiedensten anderen Disziplinen und ist flexibel auf die Situation einer Vielfalt von Studenten zugeschnitten. Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern sind an der Tagesordnung. Einige Studenten leben auf dem Campus, andere im Umfeld, wieder andere sind über ganz Australien verteilt. Die Absolventen gehen in eine Vielfalt von kirchlichen und sozialen Diensten.

Ross Clifford erläutert Thomas Schirrmacher die Baumaßnahmen des Morling College © BQ/Thomas Schirrmacher

Ross Clifford erläutert Thomas Schirrmacher die Baumaßnahmen des Morling College © BQ/Thomas Schirrmacher

Ross Clifford führte die Gäste durch die Baustelle eines neuen Vorlesungsgebäudes. 2004 veröffentlichte Thomas Schirrmacher die Doktorarbeit von Ross Clifford in seinem Verlag als Band 5 der Reihe „Christliche Philosophie heute“ (John Warwick Montgomery’s Legal Apologetic. VKW: Bonn, 2004. ISBN 978-3-938116-00-5).

Das Moore Theological College wurde 1856 gegründet und ist das theologische Ausbildungsseminar der Diözese Sydney in der Anglikanischen Kirche von Australien. Seit 1891 ist es mit der Universität von Sydney verbunden. Das College hat eine starke Tradition der konservativen evangelikalen Theologie mit einer starken Betonung der biblischen Sprachen, des Gebrauchs von Primärquellen und, ganz entscheidend, der Bedeutung des Lernens in der Gemeinschaft. Das College ist eines der größten anglikanischen Seminare der Welt, mit normalerweise etwa 300 Vollzeitstudenten in seinen BDiv- und BTh-Programmen, die Studenten aus der ganzen Welt anziehen. Sein evangelikaler und reformierter Charakter wurde dadurch geschaffen und bewahrt, dass die überwiegende Mehrheit der Geistlichen der Diözese Männer und Frauen sind, die am Moore College ausgebildet wurden.

Das Morling College ist eine baptistische theologische Hochschule in Macquarie Park, New South Wales. Es ist eine anerkannte Lehranstalt des Australian College of Theology und eine eingetragene Lehranstalt der Universität von Sydney. Es wurde 1916 gegründet und 1961 an seinen heutigen Standort verlegt. Im Jahr 1985 erhielt es seinen heutigen Namen zu Ehren von Rev. George Henry Morling, der von 1921 bis 1960 als Rektor fungierte.

Gastvorlesung von Thomas Schirrmacher im Morling College in Sydney © BQ/Thomas Schirrmacher

Gastvorlesung von Thomas Schirrmacher im Morling College in Sydney © BQ/Thomas Schirrmacher

PDF-Download
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.