• Jahrbuch Religionsfreiheit 2014 und Jahrbuch Verfolgung und Diskriminierung von Christen 2014 erschienen

    Jahrbuch Religionsfreiheit 2014 und Jahrbuch Verfolgung und Diskriminierung von Christen 2014 erschienen

    Jahr für Jahr, Monat für Monat wird die Bedeutung des Einsatzes für Religionsfreiheit und speziell gegen die Diskriminierung und Verfolgung von Christen in bedrückender Weise aktueller. In den letzten Monaten bestimmte das Thema zunehmend die Weltpolitik mit und beherrschte die Medien. Um so wichtiger sind substanzielle Information, Forschung, Berichte Betroffener und grundsätzliche Reflexionen.

     
  • Jahrbuch zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen heute – 2013

    Jahrbuch zur Verfolgung und Diskriminierung von Christen heute – 2013

    Der vorliegende Band bietet neben einer Vielzahl von Kurzberichten zu einzelnen Ländern die jährliche Gesamteinschätzung der Lage weltweit von Max Klingberg (IGFM) als Einführung in den aktuellen Weltverfolgungsindex.

     
  • Cover Märtyrer Jahrbuch 2012

    Märtyrer 2012: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Die Homburger Konferenz für Religionsfreiheit von 1853 war ein Meilenstein der Geschichte der Evangelischen Allianz und der Toleranz in Deutschland und Europa. Zentrales Ergebnis war die Ablehnung jeglicher Inanspruchnahme staatlicher Gewalt durch Kirchen gegen andere, ein Meilenstein der Entwicklung des Rechtes auf Religionsfreiheit.

     
  • Cover Jahrbuch Märtyrer 2011

    Märtyrer 2011: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Max Klingberg, Thomas Schirrmacher, Ron Kubsch (Hg.) Märtyrer 2011 – Das Jahrbuch zur Christenverfolgung heute, zugleich idea-Dokumentation 2011/10. ISBN 978-3-86269-015-2. 352 S.

     
  • Cover Märtyrer 2010 - Das Jahrbuch zur Christenverfolgung 2010

    Märtyrer 2010: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Wer die mediale Berichterstattung in den vergangenen Monaten auch nur unregelmäßig verfolgt hat, kann ohne jede Schwierigkeit erkennen, von welcher Aktualität das Thema dieses Jahrbuches ist. Die Verfolgung und Unterdrückung von Personen aufgrund ihrer religiösen Überzeugung, und im speziellen die Benachteiligung, Verfolgung und Ermordung von Gläubigen aufgrund ihres christlichen Glaubens, stellt längst keinen seltenen Ausnahmefall dar, sondern bildet eine viel zu häufige tragische Realität.

     
  • Cover Märtyrer 2009: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Märtyrer 2009: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Die Problematik der Christenverfolgung globalisiert sich zunehmend in der Diskussion. Außen- und Innenpolitik verquicken sich dabei in Deutschland immer häu ger. Vor deutschen Gerichten suchen konvertierte Asylanten den Schutz der Religionsfreiheit. Christliche Flüchtlinge aus dem Irak werden in Deutschland aufgenommen. Deutsche Medien machen deutsche Missionare dafür verantwortlich, dass sie in islamischen Ländern verfolgt werden. Deswegen haben wir in diesem Band Beiträge zur Klarstellung in eigener Sache aufgenommen, etwa Stellungnahmen (z. B. der EKD) zu den unseligen Vorwürfen der Medien gegen zwei christliche Krankenschwestern im Jemen.

     
  • Cover Märtyrer 2008: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung © Aneeqa Akhtar, CLAAS

    Märtyrer 2008: Das Jahrbuch zur Christenverfolgung

    Asif Masih (links im Bild) und Safdar Masih sind zwei junge pakistanische Katholiken, die zum Zeitpunkt der Aufnahme 18 bzw. 23 Jahr alt waren. Am 28. Januar 2006 wurden die beiden Christen von muslimischen Nachbarn willkürlich verschleppt.