Diese Meldung stammt ursprünglich aus dem Jahr 2016 und ist bisher nicht in meinem Blog erschienen.

Überreichung der Doktorurkunde

(Bonn, 28.07.2016) Bei der Übergabe der Promotionsurkunde durch Thomas Schirrmacher wurde Behnan Konutgan (Curriculum Vitae), BA, MA, ThD, Präsident des Martin Bucer Seminars Türkei, von der hohen Ehre überrascht, dass die Königliche Ghassanidische Akademie der Wissenschaften (Jordanien) ihn zum lebenslangen Ehrenmitglied ernannte. Das Oberhaupt der Familie, His Imperial and Royal Highness Prince Gharios El Chemor of Ghassan Al-Nu’man VIII, war persönlich angereist, um ihm die Ernennungsurkunde zu überreichen und die Begründung für die Ehrung vorzulesen:

„für seine Arbeit an der Revision der Peschitta (der antiken Syrischen Bibelübersetzung) und für seine Forschungen zur Kirchengeschichte Anatoliens“.

Die Zeremonie fand im Amtssitz von Filüksinos Yusuf Çetin, Metropolit (Erzbischof) der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Istanbul und Ankara und Vertreter des Patriarchen seit 1986, statt. Selbst im Tur Abdin geboren und zeitweise im Kloster Mor Gabriel ausgebildet worden, gab seine Eminenz nicht nur ihren Segen, sondern dankte Dr. Konutgan auch in bewegenden Worten zum einen für seine Forschung, um den Glauben, die Sprache und die Kultur seiner eigenen Herkunft zu bewahren, zum anderen dafür, dass er die Kontakte zur internationalen evangelikalen Bewegung hergestellt habe, die sich massiv für diskriminierte und verfolgte Christen – auch seiner Kirche – eingesetzt habe und einsetze.

Um Dr. Konutgan zu ehren, begleiteten Thomas Schirrmacher, Prinz Gharios und Martin Warneck Dr. Konutgan zum Mufti von Istanbul, Prof. Dr. Rahmi Yaran, zu Pater Drtad Uzunyan, Generalsekretär des Armenischen Patriarchats, und zu seiner Allheiligkeit, dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.